Verhältnisse - Detail

Gipfel: Plamorder Spitze/Plamourt Spitze, 2962 m.ü.M.

Route: Tiroler Weg

AndréTT

Verhältnisse

06.10.2012
1 Person(en)
ja
Fast durchgängiges Drahtseil (Länge: 700 m) führt in teilweise senkrechter Kletterei auf dem Nordgrat zum Vorgipfel. Von diesem auf Ostgrat zum Gipfel der Plamorder Spitze (2962 m) nach 2 Stunden. Luftige, teilweise senkrechte Kletterei ohne Leitern und kaum Bügel, oder Stahlstifte. Originell und fakultativ (Schwierigkeit E): kurzer spektakulärer und fotogener Abstecher auf den Turm. Kletterfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten. Extrem schöne Blockgratkletterei. Und gut abgesichert.
Der Steig ist betont sportlich angelegt. Er führt durch stabiles Blockgelände und ist nordseitig exponiert in beachtlicher Höhenlage. Er hat darum durchweg alpinen Charakter. Entsprechendes Schuhwerk ist also angebracht. Die Route sollte trocken sein. Sonst wird's sehr rutschig.
Vom Gipfel schaut man auf den Bergnachbarn im Norden: die Bergkastelspitze (Tourenbeschreibung vom 3.10.2012), die Bergkette des Vinschgauer Oberlandes im Osten, Wildspitze (Beschr. vom 11.8.12) im Nord Osten, Ortler im Süden, Piz Lad (Beschr. vom 26.8.12) im Westen und Rätien bis hin zur Bernina im Südwesten. Und ein schöner Tiefblick auf den Reschen- und Haidersee. Das Gipfelbuch wurde im Juli 2002 begonnen und ist bald voll.
Schöner Sonnentag. Zirrenwolken am Nachmittag kündigen Wetterumschwung an. In oberer Nordwand war der Abstiegsweg leicht mit weißem Gries überzogen, welcher jedoch so gering war, daß kein Tritt rutschig wurde. Für mich persönlich zählt der Steig zu den schönsten und spannendsten (beim ersten Mal), der alpine Klettertechnik abverlangt, auch wenn der Steig einen womöglich weniger mental belastet und einem keine Abgrundtiefen bietet, oder extrem schwer ist. Schließlich gibt es "Erholungsstrecken" (A, B) dazwischen. Hinzu kommt der Blick auf Bergkuppen, die mir inzwischen nicht mehr unbekannt sind. Und dann noch ein Abstieg mit Klettersteig-Passagen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Plamorder Spitze (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Fahrpreis für die Bergkastel-Bahn beträgt für Bergfahrt, wie auch für die Benutzung rauf und runter € 10,50 (Stand 2012). Der Betrieb für die 4er Gondeln ist nonstop von 09:00 bis 16:40 Uhr.
Anstelle der Bahnbenutzung kann man auch über den (langatmigen) Forstweg auf- und absteigen, dessen Wanderzeit mit 100 Minuten angegeben wird.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.10.2012 um 00:01
1492 mal angezeigt