Verhältnisse - Detail

Gipfel: Grenzfall (zwischen Pfronten und Grän)

Route:

Raphael Schween

Verhältnisse

27.02.2004
Waren am 27. und am 29. da. Haben "Eisstreifen" und "Säule" probiert [Nr 11.6 und 11.7 im (übrigens sehr enttäuschenden) Panico-Führer].
Eisstreifen: Machbar, meist dickeres Eis, das gerade so morsch ist, dass man die Geräte gut drin versenken kann, es aber noch genug hält.
Säule: erste Seillänge machbar, aber meist dünnes, schlechtes eis. Schlecht abzusichern. Standplatzbau oben schwierig. Haken mit Reepschnüren zum abseilen vorhanden. 2. Seillänge existiert nicht (oder höchstens als mixed-tour).
Sind noch in das "Couloir" rechts neben dem Einstieg von "Säule" eingestiegen, haben das aber mangels guten Eises und Sicherungsmöglichkeiten abgebrochen.
Insgesamt machbar, wenn mans denn erzwingen will, aber eher unlohnend, zumal der zustieg sobald unsere Spur weg ist wohl wieder durch knietiefen Schnee verlaufen wird. Technisch leicht, sicherungstechnisch heikel.
(!!Subjektive Meinung. Bitte unbedingt auch Bericht vom 28.2. beachten!! )

???
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.03.2004 um 00:26
222 mal angezeigt
By|Sn|Vy