Verhältnisse - Detail

Gipfel: Stauberenfirst (Gasthaus), 1751 m.ü.M.

Route: Stauberenfirst (Gasthaus), Sattel, und Alpeel

Spaceglider

Verhältnisse

04.11.2012
1 Person(en)
ja
Der anliegende Föhn (teils ziemlich kräftig) bescherte einen wunderbaren Wandertag. Anfangs geht es durch den gülden funkelnden Wald hinauf zur Frümsener Alp, wo der Blick schon sehr erhaben über das Rheintal schweift. Dann führt der Pfad mehr oder weniger über die freien Alpflächen zum Stauberenfirst hinauf. Im Gasthaus lässt es sich gut einkehren und verweilen. Quasi dauernd im Schnee stapfend wird der Sattel erreicht. Der Blick Richtung Säntis und Altmann ist wunderbar. Der folgende Abstieg zu Alpe Alpeel ist wirklich steil und kräftige Oberschenkel helfen. Danach begleitet einem das herrliche Rauschen der Blätter auf dem Saumweg hinunter zum Ausgangspunkt. Vom Gasthaus bis zum Ende der Tour sind mir nur ganz wenige (eiserne) Wanderinnen und Wanderer begegnet. Pünktlich zum Zunachten konnte ich mich auf die Heimfahrt machen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Bedingt wegen einer unangenehmen Beinkrankeit musste ich in letzter Zeit pausieren. Mit dieser Wanderung konnte ich checken, ob es wieder geht und es hat sehr gut getan. Ich hoffe, dass ich jetzt wieder regelmäßiger Touren gehen kann. Eine schöne Überraschung war das zufällige Treffen mit Wolfgang und Isabella, mit denen ich zum Stauberenfirst aufgestiegen bin. Uf http://www.spaceglider.at/touren/bsm.htm sind no a paar Fötile …
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.11.2012 um 15:34
2154 mal angezeigt