Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rottällihorn, 2913 m.ü.M.

Route: Normalroute

belrob

Verhältnisse

19.11.2012
1 Person(en)
ja
Ab Realp müssen die Skis 45 Minuten, bis fast nach Ebnen getragen werden. Von Ebnen der Militärstrasse entlang nach Ober Chäseren, dann durchs windige Wittenwasseren zum Oberstafel, alles auf harter breitgetretener Spur. Durchs Tälli in tiefem Pulverschnee zum Unteren Gletscherseeli, von dort auf Bruchharsch zur Rotondohütte. An der unbewarteten Hütte vorbei Richtung Leckipass, dann rechts unter das Stellibodenhorn hinauf. In einen Bogen zum Rottällipass, ihm folgend auf das Rottällihorn. In der Abfahrt unter der Rotondohütte durch zum Oberstafel, alles auf schönem, gesetztem Pulverschnee. Die Militärstrasse nach Ebnen ist zur Zeit wohl die "skischonenste" Variante, da besonders in den Nordhängen viele Steine nur locker überschneit sind. Ab Hinter Schweig nach Realp ist die Strasse streckenweise mit Schnee und Eis bedeckt, doch lohnt sich das an und abschnallen nicht, besser Skis auf den Buckel.
Grosser Schneerutsch Eingangs Tälli
Da die Tragstrecke länger wird lohnt es sich bald nicht mehr. Besser wären Touren von der Rotondohütte aus.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rottällihorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Von Altdorf fährt um 06.08 Uhr ein Bus (ab Göschenen Zug)nach Realp Ankunft 07.32 Uhr. Wünsche allen Tourlern, Autoren und ihren Familien eine schöne unfallfreie Saison 2012-2013
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.11.2012 um 11:07
3704 mal angezeigt