Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schänzlekopf 2069 m aus dem Erzbergtal

Route:

Kristian

Verhältnisse

04.03.2004
Aufstieg aus dem Ostrachtal durchs Erzbergtal zum Schänzlekopf. Die Tour ist sehr schattig. Deshalb hat sich der Pulverschnee auch noch gut gehalten. Von der Scharte (ca. 1950 m) zu Fuß über freigewehte Schrofen zum Gipfel.
Die Abfahrt war ein einziger Traum; ca. 30 - 40 cm ruhig gefallener, unverspurter Pulver
Nur in wirklich schatigen Hängen gibt es noch Pulver, sonst ist mit üblem Bruchharsch zu rechnen. Die Straße von Hinterstein zum Giebelhaus ist geräumt mit Schneefahrbahn. Deshalb ist wohl ein Mountainbike empfehlenswert. Der erste Bus fährt erst nach 10 Uhr
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.03.2004 um 13:12
207 mal angezeigt
By|Sn|Vy