Verhältnisse - Detail

Gipfel: NEVERMORE

Route:

Thomas Lipp

Verhältnisse

08.03.2004
Route: " Nevermore "

Bewertungsvorschlag: WI6

1.Begehung: Frank Grauer, Tom Lipp am 6.3.2004

 

Am 6.3.2004 gelang uns am Vorderskopf im Rißbachtal bei einmaligen Eisverhältnissen die erste Begehung der Route "Nevermore".
Die Route befindet sich rechts neben dem "Eng-Lander" und ist aus dem Rißbachtal nach der 2. Grenzbrücke gut sichtbar. Der Ausgangspunkt ist ein Schneeband oberhalb der ersten SL des Eng-Lander. In diesem Jahr bildete sich ein einmaliger Monster-Eiszapfen, der zumindest von uns in den Jahren zuvor nie beobachtet werden konnte.
Auf Lawinwngefahr ist in jedem Fall sowohl in dem mühsamen Zustieg als auch oberhalb der Route zu achten.

 
1.SL (Bust of Pallas): 4-, 30m, kompaktes Eisschild im oberen Bereich zum Teil etwas verschneit. Diese SL wurde möglicherweise schon zuvor geklettert (?).


2.SL (The Raven): 6, 20m, Freihängender Eiszapfen mit delikatem Einstieg, der im unteren Teil die Felswand gerade berührt und am Boden gerade nicht angewachsen ist.  Dusche inclusive, hoher                                   Adrenalienspiegel garantiert.


3.SL (Lenore): 5-, 25m, senkrechtes und herrlich ausgesetztes Eisschild. Die Belohnung nach der Mühe. Diese SL kann bei geschickterer Seilführung mit der 2.SL kombiniert werden.


4.SL (And the Raven still is sitting): 4-, 40m, kompaktes Eisschild. Gemütlicher Ausklang, der bei entsprechender Lawinenlage spannend werden kann.
 

Momentan top Eiszustand. Bei der anhaltenden Wetterlag sicher noch einige Zeit möglich. Lawinenlage unbedingt beachten.

Der benachbarte Eng-Lander ist ebenfalls in sehr gutem Zustand
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
08.03.2004 um 11:41
192 mal angezeigt
By|Sn|Vy