Verhältnisse - Detail

Gipfel: Mount Stanley/Margherita Peak, 5109 m.ü.M.

Route: über Kilembe-Trail

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

13.01.2013
4 Person(en)
ja
Die Ausläufer der Regenzeit machen sich selbst jetzt noch, Mitte Januar, bemerkbar. Auf den Zustiegsetappen hat man ohne Gummistiefel derzeit keine Chancen.

Wetter und Gletscherverhältnisse waren am Aufstiegstag gut. Der Ruwenzori zählt zu den niederschlagsreichsten Gebirgen der Erde. Wer die Margherita nebelfrei erlebt, darf sich glücklich schätzen - wir hatten dieses Glück.

Die Krux der Tour waren glitschig nasse Felsen, welche wir im Dunkeln durchklettern mussten. Diese Felsen sind von tückischen Flechten überzogen - sehr heikel!

Der Gipfel wurde von uns bereits am 29.12.2012 bestiegen.
Bis Ende Februar/Anfang März machbar, oder aber zur zweiten Trockenzeit im Hochsommer. Mit zunehmender Trockenheit sollten dann auch die Zustiege etwas angenehmer werden.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
13.01.2013 um 17:42
28654 mal angezeigt