Verhältnisse - Detail

Gipfel: Breiter Fall (17.4)

Route:

Rainer Wilke

Verhältnisse

17.03.2004
Tolle Eisverhältnisse in der ersten Seillänge. Sehr kompaktes, griffiges Eis mit wenig Splitterneigung. 2te Seillänge mit Querung hat mit Eisklettern allerdings recht wenig zutun. Mäßig Steil mit fetter Schneeauflage. 3te Seilänge wieder mit gutem Eis in der ersten Hälfte, danach bis zur Abseilstelle wieder unerquickliche Schneewühlerei. Temperaturen in dieser Höhe noch recht moderat (um 0 Grad), obwohl es unterm Eis schon mächtig rauscht! Beim Abseilen allerdings große Schwierigkeiten, die Bohrhacken zur 2ten Abseilstelle zu finden. Trotz intensiver Suche leider erfolglos, so daß schließlich mit einer Eissanduhr und zwei geschlagenen Felshacken auf der gegenüberliegenen Seite abgeseilt wurde.
Solange es nachts in dieser Höhe (2000m) noch recht kalt bleibt, wird´s wahrscheinlich noch eine weile kletterbar bleiben, da die Fälle erst gegen Nachmittag etwas Sonne abbekommen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.03.2004 um 09:15
126 mal angezeigt
By|Sn|Vy