Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gemsfluh, 2154 m.ü.M.

Route: Mottes Occultes

picos

Verhältnisse

18.01.2013
2 Person(en)
nein
Im Vergleich zum Zustieg durch den plattigen Charakter verhältnismäßig wenig Schnee in der Wand.
Zustieg und Schneefeld nach Neuschnee kritisch.

Wir sind am Schneefeld aus akutem Spaßmangel umgedreht- Grund siehe Persönliches.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Dies soll kein erhobener (ökologischer) Zeigefinger sein, jeder muß selbst wissen, was / wieviel ihm sein Klettern wert ist.
Diese Tour ist in den unteren 5 Längen reine Graskletterei, vom Anspruch her etwa WI3. Man klettert quasi durchgehend im Humus, der heute bei morgens -12°C perfekt gefroren war. Allerdings hinterlässt eine Begehung deutliche Spuren und ist mehr mit Gartenarbeit als Mixedklettern zu vergleichen- die Grasnabe ist wirklich sehr dünn.

Mehrseillängen- Mixedkletterei ist eine tolle Alternative für eisarme Winter und wir haben selbst ähnliche Touren eingerichtet. Daher auch mein Respekt für die Arbeit der Erstbegeher. Wer jedoch Mixedklettern mit gelegentlicher Torfeinlage (wie am hier oft eingetragenen Rubihorn) erwartet, wird hier meiner Meinung nach enttäuscht werden. Uns hat das Gras und Torf Gerupfe im 60° Gelände zu wenig Spaß gemacht und wir sind am Schneefeld umgedreht.

Persönlich hoffe ich, daß sich solche Touren durch stark bewachsene Schrofen nicht zum Trend entwickeln.








Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
18.01.2013 um 20:12
2170 mal angezeigt