Verhältnisse - Detail

Gipfel: Habkern-Trogenalp-Haglätsch-Habkern

Route: Habkern-Trogenalp-Haglätsch-Widegg-Bolsiten-Habkern

mazeno

Verhältnisse

19.01.2013
2 Person(en)
ja
Der Pulverschnee von der Skitour am Vortag, ist dank dem Föhn zum feuchten, balligen Schnee mutiert.
Dies war vor allem an den Stollen bemerkbar, die sich unter den Schneeschuhen gebildet haben.
Der feuchte, schwere Schnee braucht, nach erfolgreichen Durchfeuchtung, eine gute Kälteperiode.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Wir haben es riskiert und, dank dem Föhn, gewonnen. Vor drei Tage, bin ich allein, nach der Trogenalp am vielen Schnee gescheitert, und musste über Grünenbergpass und Eriz umkehren. Gross war gestern die Freude, als wir eine Spur entdeckten, die uns den Weg zum Haglätsch zeigte und erleichterte. Herzlichen Dank den Spurern! Für die Pause unbedingt die Terrasse der Trogenalp benutzen. Die Aussicht ist atemberaubend. Ebenso erstklassig für die Augen ist die Belohnung, als man vom Haglätsch zur Widegg geht. Diese Tour ist technisch leicht, verlangt aber, je nach Verhältnissen, eine gute Kondition. Sobald man aus der Grünenbergpass-Hauptspur weg ist,ist man praktisch allein. Bei Nebel ungünstig.
Persönliches:
Ich möchte dem rührigen Völklein der "Schneeschüeler" diese wunderschöne Tour in einer Gegend, die wie geschaffen ist für Naturliebhaber und Geniesser, empfehlen. Die notwendige Infrastruktur ist vorhanden, aber nicht übertrieben, und die Routen sind vorbildlich bezeichnet. Ein Wanderparadies!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.01.2013 um 14:32
2020 mal angezeigt