Verhältnisse - Detail

Gipfel: Säntis-Meglisalp-Rotsteinpass-Unterwasser

Route:

David Huber

Verhältnisse

19.03.2004
Herrliche in schattigen Steilhängen an der Rossegg noch pulvrige Abfahrt zur Meglisalp, stündiger Aufstieg via Oberchellenn-Schafmad. Die Abfahrt nach Unterwasser ist fast alpin, die steilen Hänge ob Flis-Schafboden mit Nassschneerutschen durchsetzt. Ab Punkt 1201 ca. 2km Skating, dann flüssig bis Unterwasser.
0800 oder 0830-Bahn nehmen, nach dem Meglisalpaufstieg früh schon den Rotsteinpass verlassen, damit man die erwähnten Hänge ob dem Schafboden (WNW) noch anschneiden kann. Dort ist die Schneedecke gut verfestigt. Bei Langenbüel-Gerstein ist jedoch in den W-Hängen Vorsicht geboten, da faul. Ist man in den Morgenstunden unterwegs, trifft man im Thurwis noch Reste der nächtlichen Überfrierung an, was eine grosse Hilfe darstellt, da das Gelände bis Plattenhölzli eher für Langläufer geeignet ist.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.03.2004 um 05:40
174 mal angezeigt
By|Sn|Vy