Verhältnisse - Detail

Gipfel: Flühli-oberes Arnibergli(1700m)-Riedernalp-Pt.1410-Nollen-Alp Lombach-Habkern

Route:

David Huber

Verhältnisse

19.03.2004
Um 0735 mit der Post von Schüpfheim nach Flühli, letzte Stn.vor Sörenberg aussteigen, dann via Arnibergli-Tannigboden hinab zur Emme. Gegenaufstieg zum Pt. 1410 an der Habchegg, dann von Hütte zu Hütte und schliesslich auf der flachen Loipe nach Alp Lombach, 1539. Abfahrt bis ins Dorf Habkern noch knapp möglich.
Eigentlich wollte ich vom Arnibergli über den Wannenpass, ich getraute mich aber wegen der vielen Schneebrettern vom Vortag nicht, ausserdem war es schon 1100h. Das Emme-Waldstück ist sehr einsam, jedoch in den Mäanderzonen auch lieblich. Nach Wäldli, 1540 könnte man auch nach Flühli zurück. Leider ist die Strasse nach Habkern gesalzen, sodass man besser noch einen kurzen Aufstieg von Lombach nach Wintrösch, 1759 in Kauf nimmt. Abfahrt über die steilen Grashänge bis ins Dorf. Im Ganzen 5mal Felle an- und abgezogen, ca. 1300 Höhenmeter Aufstieg.
Lange Tour, ich hatte 8 1/2h.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.03.2004 um 05:53
278 mal angezeigt
By|Sn|Vy