Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Leckihorn-Rottällihorn, 3068 m.ü.M.

Route: Ab Realp

belrob

Verhältnisse

14.02.2013
1 Person(en)
ja
Auf guter Spur, zum Teils etwas verblasen, nach Vorder Schweig. Weiter über den Winterweg nach Ober Chäseren. Durchs lange Witenwasseren begleitet von Fluglärm der Swiss Airforce. Auch mindesten drei "rotweisse" der Patrouille Suisse waren an der Übung beteiligt. Durchs Tälli zur Rotondo Hütte hinauf. Kurzer Kaffeestop in der Hütte. Jeanne hielt heute die Festung, Tanja traf ich später auf dem Rottällihorn. Weiter zum Leckipass und auf dem Witenwasseren Gletscherrest zum Leckisattel. Die Gipfelflanke ist recht gut eingeschneit, aber pickelhart. Für den Fussaufstieg sind Steigeisen sehr zu empfehlen. Sehr schöne Fernsicht auf dem Gross Leckihorn. Unter den Leckipass abgefahren, angefellt und zum Rottällipass hinauf. Dem Grat entlang auf das Rottällihorn. Wir durften zu dritt die noch unverfahrenen, pulverigen Hänge zum Stelliboden hinab carven. Ab dem Stelliboden über Tschäferen nach Ebnen auf unterschiedlichem, windbearbeitetem Schnee hielt sich die Freude in Grenzen. Auf dem Sommerweg nach Realp zurück.
Achtung! Auf der Sommerroute von Ebnen nach Vorder Schweig, sind die üblichen Lawinen noch nicht abgegangen.
Beste Bedingungen für Touren im Witenwasseren und Rotondo Hütten Gebiet.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Rotondo Hütte bewartet und sehr empfehlenswert
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.04.2013 um 15:52
3389 mal angezeigt