Verhältnisse - Detail

Gipfel: Hockenhorn ; Südgrat

Route:

Thomas Rumpf

Verhältnisse

29.03.2004
Mit der Bahn von Wiler nach Gandegg. Von dort mit den Tourenski in 1,5h zum Einstieg des Südgrats im Sattel zwischen Kleinhockenhorn und Hockenhorn. Es folgen drei Seillängen Kletterei im III bis IV Grad.
1. SL: Vom Standhaken über das ca. 4m hohe senkrechte Wändl und dann eine Rampe nach rechts verfolgen bis zum nächsten Standhaken.
2. SL: zunächst leicht links halten, dann 20m gerade hoch, 1 Zwischenhaken.
3. SL: Über leichtes Gelände rechts haltend zu einer letzten Stufe von ca. 5m Höhe. Diese über eine Verschneidung zu einem Standhaken erklettern.
Es folgen 80 Meter über einen Schneehang bis zum Gipfel.

Durch die Südlage war der Fels relativ trocken, aber ein wenig brüchig. Im Gipfelhang war der Schnee sehr tief und naß, so daß wir stellenweise bis zu den Hüften einsanken.

Abstieg über Schnee einfach zurück zu den Ski.
Eine sehr empfehlenswerte Tour, die auch bei nicht so sicheren Verhältnissen machbar ist.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
29.03.2004 um 18:09
182 mal angezeigt
By|Sn|Vy