Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Blaisun 3200m - Piz Kesch 3417

Route:

Josef Summer

Verhältnisse

28.03.2004
1. Tag: Start um 7.30 Uhr ab Bahnhof Madulain. Aufstieg nur noch auf Fahrweg möglich. Unterhalb Alpe Es-Cha Dadour hinauf zur Alpe Es-Cha Dadains. Weiter entlang dem Bachbett des Ova Pischa bis zu einer kleinen Schlucht die rechts umgangen wird. In mässiger Steigung zur Fuorcla Pischa. Skidepot auf ca. 2900 m. Über schlecht begehbares Geröll (Grat abgeblasen - ausweichen in Schneecoloirs rechts östlich bzw. westlich ratsam - soweit möglich) steil zum Gipfel. Dank geringer Neuschneemenge fast firnige Traumabfahrt bis Alpe Es-Cha Dadains. Aufstieg durchs Val Müra zur Chna. D'Es-Cha. Aufstieg Gesamt ca. 1900 Hm

2. Tag: Start wieder ca. 7.30 Uhr. Entlang des markanten Rückens zur Porta d'Es-Cha. An der Porta ca. 20 Hm mit Schi am Rucksack. Querung des Gletschers unschwierig zum Schidepot auf ca. 3100 m. Über NO Grat in guter Spur zum Gipfel (Steigeisen, Pickel empfohlen). Auf gleichem Weg retour zur Porta. Abfahrt dann direkt ins Val Müra. Ab Alpe Es-Cha Dadour tw. wieder auf Fahrweg Abfahrt bis zur Bahnunterführung in Madulain.
Aufstieg bzw. Abfahrt bis Madulain nicht mehr lange möglich. Ansonsten fast optimale Verhätnisse, die bei normalem Witterungsverlauf wohl noch ein bis zwei Wochen ähnlich bleiben dürften. Früher Aufbruch ratsam ! Die Chna. D'Es-Cha kann nur empfohlen werden (sehr gemütliche Atmosphäre - super Küche ! Ein Lob an Ruth und Jos !)
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
30.03.2004 um 15:52
179 mal angezeigt
By|Sn|Vy