Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz de Mucia & Piz Lumbreida

Route:

Rory Chisholm

Verhältnisse

27.03.2004
Am Samstag sind wir im Nebel von San Bernardino zum Piz Mucia aufgestiegen - eigentlich relativ problemlos - anzumerken bleibt bloss dass der Aufgstieg vom Triangulationspunkt zum eigentlich Hauptgipfel dann doch viel schwieriger aussah als auf der Karte (sehr ausgesetzt und ein Gendarm denn es in der Flanke auszuweichen gilt) so dass wir es mit dem Vorgipfel belassen haben. Abfahrtgenuss etwas durch die schlechte Sicht getrübt war.

Am Sonntag sind wir dann bei gutem Wetter zum Piz Lumbreida aufgestiegen - vorerst links des Baches - was etwas komplizierter aber dafür weniger eintönig ist. Langer fast flacher Aufstieg bis zum Motta de la Caslasc. Dann etwas komplizierter Aufstieg durch wenig verschneite Felsen auf die Gipfelhänger und Skidepot. Weiter zu Fuss (Steigeisen und Pickel von Vorteil) zum Gipfel.

Abgefahren sind wir dann alternative zur vorgeschlagenen Route direkt in den NW Hang unter dem Skidepot. Im oberen Teil herrlicher Pulverschnee (in deutlich über 40 Grad steilen Hängen). Unten schwierige Ausfahrt im Bruchharst - Querung eines Firnbands zwischen zwei Felsbändern.

Damit haben wir dann auch den flachen Teil umgangen und kammen so etwas schneller nach San Bernardino zurück.
Die Abfahrt sollte nur bei guten Lawinenbedingungen und nur von guten Skifahrern wiederholt werden - Schwierigkeit wahrscheinlich SS+. Man beachte die Absturzgefahr in der Ausfahrt - die ausserdem nicht einfach zu finden ist.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
31.03.2004 um 11:28
171 mal angezeigt
By|Sn|Vy