Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eisklettern Schöllenen

Route: Wyser Götz

Jan Nagelisen

Verhältnisse

24.02.2013
2 Person(en)
ja
Tiefer Schnee im Zustieg. Schneeschuhe von Vorteil.
Viel Schnee auf den Fällen, der auch immer wieder mal in unliebsam grossen Mengen von oben über den Eisfall hinunter kommt. Wir haben nur die ersten drei Längen (bis nach der Schlüsselseillänge). Die nächsten zwei im Topo eingezeichneten Längen sind komplett im Schnee. Danach könnte es wieder gehen.

Die Eisqualität ist nicht berauschend. In der ersten Seillänge noch etwas nass und in der zweiten dünn (man kommt immer mal wieder auf den Fels durch). Die dritte sind wir dann gerade hoch. Diese war dick gewachsen und sehr schön zu klettern (ca. Wi 4).
Die Eisfälle in der Schöllenen sind Lawinentechnisch nicht so unproblematisch, wie teilweise gesagt wird. Gerade direkt nach Neuschneefällen löst sich oft Schnee aus den Bäumen, Fels- und Eisplatten. Dieser kann sich sammeln und in beachtlichen Mengen über die Eisfälle hinunter kommen. Also Vorsicht!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Weitere Fälle:
Grosser Trichter: Ski mitnehmen... Der Fall ist mindestens zu 2/3 unter einer z.T. dicken Schneedecke. Sollte sich dieser einmal ablösen gibts ne ziemliche Lawine...
Verschniidig: Einstieg auf den Platten sieht etwas dünn aus, danach sicher 1 steilere Seillänge gut, weiter oben habens wir nicht mehr gesehen.
Il Fil: Zu wenig Eis.
Stägäbachfall: Könnte gehen.
Rientalfälle: Haben ziemlich Schnee drauf, aber darunter wird wohl noch irgendwo Eis sein.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.02.2013 um 22:18
1932 mal angezeigt