Verhältnisse - Detail

Gipfel: Föisc, 2208 m.ü.M.

Route: Von Airolo

Günter Joos (Gringo)

Verhältnisse

16.03.2013
1 Person(en)
ja
Nachdem ich mit der Beschreibung im Sac-Skitourenführer Zentralschweiz-Tessin (Tour 490)in Vadré nicht zurechtkam, habe ich in Madrano nochmals neu angesetzt und bin über den Sommerweg Frasné - Prato di Ce - Cedi Fuori - Pian Töi aufgestiegen. Ab dort über die übliche Route dann zum Gipfel.Im Abstieg habe ich dann die im Führer beschriebene Route genommen. Die Sommerwegvariante ist schön und sicher, vielleicht etwas länger, und kann folglich als Alternative empfohlen werden.

Im Aufstieg habe ich ab 1450 m die Schneeschuhe angelegt, mehr wegen der Vereisungen, als wegen der Schneemengen. Auch auf meiner Abstiegsroute war auf den aperen Waldpfaden (ab ca. 1500 m)aufgrund Vereisungen Vorsicht angebracht.

Fönwetter mit besten Ausblicken, immer wieder eiseskalte Fönböen, besonders im Gipfelhang. Auch nachmittags noch gefrorener Firn, Schneedecke auf offenen Flächen oft windgepresst.
ein paar kleinere Nassschneeabgänge kurz vor Rütan, bei den aktuellen Temperaturen jedoch irrelevant.
Heute Nacht noch wird der Fön auf der Alpensüdseite zusammenklappen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Föisc (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Wer derzeit in der Capanna Föisc (Selbstversorgerhütte direkt unterm Gipfel) zu nächtigen beabsichtigt, muss erst mal graben ;-)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.03.2013 um 22:58
1480 mal angezeigt