Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fänerenspitz, 1505 m.ü.M.

Route: ab Eggerstanden

Roberto Maschio

Verhältnisse

17.03.2013
2 Person(en)
ja
Viele Arten von Schnee: windgepresst, „menschgepresst“ (auf alten Spuren), verfrachteter und relativ tiefer Schnee; aber auch schneefreie Graspolster; vom heute stürmischen Föhn der am Gipfel mit etwa 80 – 100 Sachen getobt hat und einen Grossteil der Neuschneemenge umgelagert hat.
Dadurch auch sandstrahlfeeling im Gesicht von den umherwirbelnden Eiskristallen…
Heute waren (sehr wahrscheinlich) insgesamt nur 5 Leute auf der „Fäneren“…
Wandersaison ist in tieferen Lagen so laaangsam eröffnet?!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Hatten wieder mal Lust auf eine Bergtour ohne Schneeschuhe; die bei den vorherrschenden Verhältnissen auch gut als solche machbar gewesen ist…
Teils sind wir dem Sommerweg und teils der Schitourenroute gefolgt; wo es am besten ging.
Abstecher zum Eggli lohnt sich und verlängert die Tour unwesentlich. Abstieg vom Eggli nach Eggerstanden ist in der Regel auch gut gespurt. Infos über Öffnungszeiten unter: www.eggli-appenzell.ch
Der Fänerenspitz ist der nördlichste Schweizer Voralpen-Gipfel, der über 1500 Meter hoch ragt. (Quelle Wikipedia)
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.03.2013 um 15:21
1555 mal angezeigt