Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rangiswanger Horn, 1620 m.ü.M.

Route: Kahlrücken-Alpe - Rangiswanger Horn - Sigiswanger Horn - Alpe Fahnengehren - Ofterschwanger Horn - Sigiswang

AndréTT

Verhältnisse

23.03.2013
1 Person(en)
ja
Wegen den wärmeren Temperaturen butterweicher Neuschnee und alter Pappschnee, was beim Absteigen teilweise schnelles "Abfahren" zuließ. Morgens diesig. Gegen Mittag Aufheiterung und Sonnendurchbrüche. Schöne Aussicht auf Trettachspitz, Kratzer und Gr. Krottenkopf im Osten, sowie links davon Schattenberg und dahinter Gr. Wilder, Rubihorn und links daneben Nebelhorn, im Nordosten: Gr. Daumen, Rotspitz, Ponten, Bschießer und Iseler. Alle in leichtem Dunst.
Beeindruckend die Nagelfluhkette im Nordwesten.
Schöne Hörnerkamm-Genußtour zum Rangiswanger Horn. Die dritte Erhebung des Sonthofener Hörnerkamms ist gut für Skitouren- und Schneeschuh-Einsteiger (WT1) geeignet mit Panorama-Blicken, wenn das Wetter solche zuläßt.
Die Überschreitung des Sigiswanger Horns ist ein Waldtour ohne Aussicht, jedoch mit freiem, aber steilen Nordhang-Abstieg (WT2).
Der weglose, unmarkierte Abstieg nach Sigiswang von der Fahnengehren-Alpe durch die Waldstücke bedarf gute Orientierung (WT2). Ein GPS-Gerät mit DAV-Karte oder Deutschland-Topo ist dabei sehr nützlich.
Auf dem Rangiswanger Horn war wohl heute Frauentag. Über 10 Skitourenfahrerinnen angetroffen. An der Alpe Fahnengehren noch weitere. Aber auch einen Badenser Schneeschuhläufer.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.03.2013 um 00:39
1368 mal angezeigt