Verhältnisse - Detail

Gipfel: Kaltenberg, 2900 m

Route:

Michael Bodenstedt

Verhältnisse

17.04.2004
Um sechs Uhr in Langen am Arlberg (1228 m) gestartet und über den Ziehweg und einige freie Hänge zur Bludenzer Alm. Auf der anderen Bachseite zum Talschluß und links haltend zur Albona-Alm. Von dort die weiten Hänge querend zu den Böden südlich des Steinmannle. Nun zunächst flach, dann immer steiler werdend zum Sattel P. 2650. Von dort Abfahrt zum oberen Kaltenberg See, wieder anfellen und Aufstieg zum Skidepot am Fuß einer steilen Rinne. Durch diese nach wenigen Metern zum Gipfel. Abfahrt auf der gleichen Route.
Der Wetterbericht war etwas zu optimistisch, meistens war es bedeckt. Der Schnee war insgesamt eher mässig - wer auf dem Kaltenberggletscher Pulver erhofft, hofft zur Zeit vergebens. Am schönsten waren die Hänge unterhalb der Kaltenberghütte mit Firn, der allerdings in den unteren Teilen schon weich wurde. Die Verhältnisse sind sicher, bieten aber nicht den echten Abfahrtsgenuss. Wer es etwas ruhiger angehen lassen will, sollte lieber mit der Albonagrat Bahn fahren und üner den Maroikopf zur Normalroute stossen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.04.2004 um 15:43
151 mal angezeigt
By|Sn|Vy