Verhältnisse - Detail

Gipfel: Eisklettern Tirol - Renkfälle, 2000 m.ü.M.

Route: Eisschlauch 4+

Steil-ist-geil

Verhältnisse

03.04.2013
2 Person(en)
ja
wir waren am 2. und 3. April beim Eiskraxeln an den Renkfällen. Haben den klassischen Renk und die ganz linke Eissäule gemacht. Eis war nur stellenweise spröde, sonst super Softeis.

Zu den Bedingungen:
- Klassischer Renk, Nasenbein und Eisschlauch stehen noch sehr fett und werden vermutlich - solang es ned regnet und/oder zu warm wird - noch lange gehen.
- Die schweren linken Routen (Eisspur, Trumpf As, Eiskönig) schauen extrem angefressen aus.
- Die ganz linke Eissäule geht auch noch sehr gut (auch die anschließende Rampe mit dem Vorhang oben hat noch gut ausgeschaut). Die Eissäule (+Vorhang) geht aber wahrscheinlich nicht mehr lang, weil die ab 14 Uhr in der Sonne steht und dann läuft die Soße.
- Generell sollte die Kletterei in den linken Fällen derzeit bis spätestens 14 Uhr beendet sein, da dann die Sonne drin steht und dann gehts rund (wir konnten dann ein paar größere Eisstürze bewundern).
- Rechter Teil (also Klassischer Renk, Nasenbein und Eisschlauch) bekommen erst sehr spät Sonne ab (derzeit so gegen 17 Uhr).
Schneeschuhe oder Ski absolut ratsam für den Zustieg.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.04.2013 um 19:58
1729 mal angezeigt