Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rossbodenstock, 2836 m.ü.M.

Route: Ab Oberalppass

Bombo

Verhältnisse

06.04.2013
1 Person(en)
ja
Alles neu gespurt, entsprechend auch First Lines vom Pazolastock und Rossbodenstock.

Sicht:
Ab Oberalppass (07.55 Uhr) bis ca. 2400m sehr diffus, beinahe Whiteout. Entsprechend meine Spuranlage (sorry). Spätestens ab Übergang in die Pazola-Ostflanke traumhaft - wolkenlos, über dem Nebel, Sonne satt. Bei Gipfelankunft Pazolastock war in Andermatt bereits der gesamte Nebel weg.

Traverse Rossbodenstock:
Gut mit Ski machbar, Harscheisen empfehlenswert. Fussaufstieg heute ohne Steigeisen und ohne Pickel, für Trittunsichere Steigeisen oder Pickel mitnehmen (entweder oder).

Schnee:
Abfahrt Chälen ("S-Couloir") in der Coulimitte anfänglich noch Pulver mit darunter liegendem hartem Altschnee, an den Seitenwänden jedoch ein Traum zum fahren. Ab ca. Mitte Couloir bis Alp Rossboden ein absoluter Pulvertraum (Neuschnee auf tragender harter Unterlage). Bis Alp Graben (sonnige Pause) weiterhin ausgezeichnete Verhältnisse. Graben - Matill je nach Tageszeit sehr schwerer, nasser "Bremsschnee". Matill - Passstrasse mit Ausnahme einer wenig Meter langen Tragstrecke alles noch mit Ski machbar (schwerer Nassschnee). Passstrasse ohne Schnee, Ski tragen bis Bahnhof.

SLF: "mässig" - absolut korrekt. Der wenige Triebschnee stellt aktuell keine Gefahr dar.
Gehen, solange die Verhältnisse noch so sind. Morgen Sonntag (Nachmittag) sicher nochmals perfekt.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rossbodenstock (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Tourenbericht mit Fotos demnächst auf www.bombo.hikr.org

In eigener Sache: Ich hoffe schwer, dass die Andermatter es auch einmal lernen, was "Service Public" ist. Nur immer das Geld nehmen und keinen Service bieten, dies trifft man seit Jahren nur in Andermatt an. 2 Beispiele: Steigt man aus dem Zug bei Oberalppass aus, so erwartet einem eine spiegelglatte, vereiste Schneefläche. Ein paar Kieselsteine oder ein Warnschild wäre natürlich zuviel verlangt. Die Parkgebühr von 5.00 pro Tag beim Bhf Andermatt finde ich absolut in Ordnung - dafür aber sollte der Parkplatz mindestens so geräumt werden, dass die Fahrzeuge in der ersten Reihe (nachdem sie von hinten zuparkiert wurden) auch wieder wegfahren können. Dank 4x4 ging's gerade knapp, bin gespannt, wie es der Fiat 500 neben mir geschafft hat... Wake up, Andermatt!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
06.04.2013 um 17:52
2253 mal angezeigt