Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Platta, 3392 m.ü.M.

Route: von Mulegns

Extreme Dreams

Verhältnisse

14.04.2013
6-10 Person(en)
ja
Aufstieg: Beste Verhältnisse. Wir sind um 5.30 Uhr in Mulegns gestartet. Der Schnee war auf der Waldstrasse bis Tga, und der weitere Aufstieg auf die Platta Terasse ausgezeichnet gefroren.
Auf der oberen Hälfte 10-20cm Pulverschnee auf harter Unterlage. Im Gipfelcoulior guter Trittschnee. Es wurde auch von mehreren Skitouren-Alpinisten abgefahren.

Abfahrt: Als Abfahrts-Route wählten wir unsere Aufstieg von Mulegns. Es ist eine wunderschöne, und abwechslungsreiche Abfahrt. Sehr empfehlenswert.
In den Südhängen einige ältere Nassschnee-Rutsche und Fischmäuler.
Die Zeitplanung wird bei diesen Temperaturen zum Entscheidenen Faktor. So früh wie möglich starten.
Es hat noch reichlich Schnee. Wir haben von Mulegns nur 5 Minuten die Skis getragen. Die Tour bleibt die nächsten 3 Wochen ab Mulegns noch gut machbar.

WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Platta (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Piz Platta ist mit Abstand der schönste Skiberg des Oberhalbsteins, was bei der vorhandenen Auswahl was heissen will. Zur Aussicht allerersten Ranges kommen genussreiche Abfahrten, besonders nach Mulegns. Der Piz Platta darf nur bei sicheren Verhältnissen angegangen werden, zudem ist am Gipfelaufbau Alpine Erfahrung notwendig.

Der Aufstieg ist sehr abwechslungsreich. Es ist alles dabei was das Skitouren-Herz begehrt. Der Aufstieg durch das Val da Faller auf das Alp-Dorf Tga, und weiter durch das Val Bercla sind landschaftlich grossartig.

Das Gipfel-Panorama vom Piz Platta ist einzigartig... der Blick erreicht die Bernina Gruppe, die Monte-Rosa- und Mischabelkette, das Matterhorn, und auch die Berner-Alpen gruessen.
Nach Süden und Osten, Italien, Oesterreich öeffnet sich ein Gipfelmeer ohne Ende.

Die Alpen zwischen Wien und Nizza sind 1200km lang. Hier warten noch interssante Berge auf den Skialpinisten. Ich werde mit meinen längjährigen Bergkollegen wieder kommen.

Der Kanton Graubünden ist und bleibt mit seinen 150 Tälern der schönste Kanton der Schweiz.
Das sage ich als Walliser.

An dieser Stelle Danke ich allen Besuchern meiner Gipfelbuch Einträge, und die unzähligen positiven Rückmeldungen. Es freut mich, wenn ich mithelfen kann, Ihre Träume zu verwirklichen.

Ein grosses Kompliment und Dankeschön auch den Betreibern dieser tollen Homepage.
Ich wünsche allen gute Touren, und viel Spass.

Gruss von
Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
22.05.2015 um 22:29
4068 mal angezeigt