Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wiriehorn, 2304 m.ü.M.

Route: Vom Riedli über die Pisten und den Nordwesthang

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

15.04.2013
1 Person(en)
ja
Gute bis sehr gute Verhältnisse. Dank der Kunstschnee-Piste war keine Tragestrecke dabei, man konnte von der Talstation an mit den Fellen gehen. Der sonnenexponierte Hang von untere Heiteren bis oberhalb Bodeflue war bereits am Morgen aufgeweicht. Im kurzen Steilhang und später im Gipfelhang dann zunehmend hart/firnig. Die Abfahrt war entsprechend im Gipfelhang und noch etwas weiter ein Genuss, toller Firn dank guter Abstrahlung trotz der hohen Temperatur. Im Mittelstück dann gut fahrbarer Pfludi, die Piste war dann wieder sehr gut, so eine Art grobkörniger Firn.
Ich finde das eine spezielle Sache, Mitte April bis unter 1000 MüM abfahren zu können. Allein am Berg... :-)
Links von der Aufstiegsroute im Steilstück sind zwei Schneebretter unten (siehe Foto). Ich hatte dort ein etwas mulmiges Gefühl...
Vom Gipfel aus konnte man viele abgegangene Schneebretter in der Umgebung sehen, aber noch ist lange nicht alles unten.
Bleibt bei klaren Nächten diese Woche sicher noch gut und ist sehr lohnend.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Wiriehorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Mein Fahrplan war: 06.00 ab Basel, nach Kaffeepause in Münsingen dann 08.10 Abmarsch beim Riedli, 10.50 Gipfel, 11.20 Abfahrt, 11.50 beim Auto. Hat alles in allem gut gepasst, dank Nordexposition. Für Sonnenhänge wäre aber in dieser Höhe ein früherer Aufbruch zwingend gewesen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.04.2013 um 16:30
1651 mal angezeigt