Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Timun/Pizzo d'Emet, 3209 m.ü.M.

Route: Von Innerferrera

Kilian Fröhler

Verhältnisse

14.04.2013
2 Person(en)
ja
Auf dem Fahrweg zur Alp Niement fast kein Schnee mehr, weshalb man die ersten eineinhalb Stunden die Ski tragen muss. Das spart aber ein wenig Zeit, da man zu Fuß schneller vorankommt. Ab der Alp kann man die Ski anschnallen und auf sehr hartem Schnee aufsteigen.Hier sind Harscheisen durchaus ratsam! Ab P.2705 wird der Schnee sehr weich, fast schon pulverartig, was bei der Abfahrt sehr erfreulich war. Im Nordhang war fast schon zu viel Pulverschnee, weshalb es etwas mühsam war bis zur Scharte zu spuren. Ab ca. 3100m gingen wir zu Fuß weiter, doch hier lag so viel Schnee, dass man bei jedem Schritt mindestens bis zum Knie eingesunken ist. Bei der Abfahrt hingegen sorgte der viele Schnee für eine annähernd perfekte Abfahrt. Ab der Hälfte der Abfahrt ging der Schnee in harten Firn über. Etwas unterhalb der Alp Niement muss man die Ski wieder tragen, doch auf dem Fahrweg kommt man dennoch relativ zügig wieder ins Tal.
keine Beobachtungen.
kleinere Schneerutsche, doch keine größeren Lawinenabgänge.
Einer früher Aufbruch lohnt sich durchaus, da der Schnee im Lauf des Tages zunehmend weich wird und die Schneebrücken über den Bach nicht mehr 100% stabil sind.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Timun (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
15.04.2013 um 19:45
1649 mal angezeigt