Verhältnisse - Detail

Gipfel: Piz Val Lunga, 3078 m.ü.M.

Route: Preda - Val Tschitta - Pass d'Ela - Filisur

Kolkrabe

Verhältnisse

15.04.2013
2 Person(en)
nein, umgekehrt auf 2858m
Aufstieg ins Val Mulix auf der harten Spur. Aufstieg im Val Tschitta immer wieder instabil (Durchbruch). Am Morgen mehrheitlich tragend, oberhalb von 2450m durchgehend tragend.
Gipfelgrat sah nach "Gewühl" aus, Rinne schien noch etwas heikel. Abfahrt zu den Seen hart und Pulver.
Gegenaufstieg zum Pass d'Ela bereits um 11 heikel. Mehrere Wumm-Geräusche, Rissbildungen etc.
Abfahrt Val Spadlatscha bis ca. 2200 tragend, dann unglaubliche Plackerei! Teilweise Einsinken bis Hüfte. Auf den Flächen oben ist man kaum vom Fleck gekommen. Rücklage brachte wenig, Vorlage nix. Der Weg, den man bei ca. 2000 erreicht hat zurzeit noch viel Schnee, so dass man weiterhin einbricht. Erst im geschlossenen Wald unterhalb von ca. 1750 war es tragend. Dafür sehr steil - alles im Stemmbogen runter. Ein erste Tragstrecke unterhalb der Alp Sela. In den Kehren auf der Albula-Seite konnte man nicht ganz durchgehend fahren bis ca. P1235. Danach zu Fuss runter und zu Fuss wieder hoch bis zum Bhf.
Über die beiden Tage Nassschneerutsche aus allen Expositionen beobachten können. Teilweise bis über 3000m. Diverse Wummgeräusche auf der ganzen Strecke, Rissbildungen unterhalb des Pass d'Ela.
Der angekündigte Schnee ist sicherlich nicht schlecht. Noch besser sind allerdings die angekündigten tiefen Temperaturen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Piz Val Lunga (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Highlight war der adulte Bartgeier, der im Val Tschitta nicht 50m von uns entfernt vorbeiflog. Auch Alpenpfeifschweinchen (sprich Murmeltiere) und diverse Gämsen gesehen.
Nette Gastwirtschaft in Preda. Fast alle Touren im Gebiet wurden gemacht (ausser Piz Val Lunga). Einwandfreie Spur auf den Piz Bial.
Leider war schon jemand vor uns in der Ela Hütte und hat alles Bier weggetrunken :-(!
Leider Wecker verpennt, so dass Zeit bereits nach dem Aufstehen knapp war.
Wir kommen zurück - aber etwas früher im Jahr...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.04.2013 um 06:48
1674 mal angezeigt