Verhältnisse - Detail

Gipfel: Rauflihorn, 2322 m.ü.M.

Route: Parkplatz Grimmialp - Alphütten Nidegg - Grimmifurggi

wollknäuelsockenbart

Verhältnisse

02.05.2013
1 Person(en)
ja
Mein vielleicht etwas übertriebenes Sicherheitsbedürfnis in Kombination mit dem Lawinenbulletin (Gefahr in hohen Nordhängen) und dem doch unsicheren Wetterbericht führten dazu, dass ich auf den geplanten Wildstrubel verzichtete und statt dessen dem Rauflihorn einen Besuch abstattete. Der Schnee ist seit letzter Woche ziemlich geschwunden, das feuchte Wetter ist halt Gift. Man kann mit dem Auto die Strasse Richtung Würzi fahren, ich habe es bei der Abzweigung Würzi/Grimmi abgestellt. Von da weg 10 Minuten Skitragen, genau am Beginn des Waldweges (1400 MüM) habe ich angefellt. Im Aufstieg 3 ganz kurze Tragestellen, sonst problemlos. Die Abstrahlung war nicht mal sooo schlecht, sodass kurz unterhalb der Grimmifurggi der Schnee tragend gefroren war. Im Aufstieg bin ich im Gipfelhang einem Rudel Gemsen begegnet, sonst war ich allein am Berg, und das Wetter hat auch gehalten. Wunderbar... Die Abfahrt war im Gipfelhang sehr schön firnig, unterhalb der Furgg dann gut fahrbarer Nassschnee bis ganz unten. Man kann immer noch von der Alphütte auf 1740 MüM direkt rechts runter und muss nicht der Strasse folgen.
Nichts Neues. Viel ist nun unten, an Südhängen alles.
Das Rauflihorn bleibt noch ein,zwei Wochen sehr lohnend für diejenigen, die stille Frühlingstouren in den Voralpen lieben (so wie ich).
Ringsherum sieht es so aus, wie ich auf den Fotos beschreibe, ich habe die wichtigen Touren aufgenommen. Generell sind Nordtouren nach wie vor lohnend, an Südhängen dagegen ist die Saison meiner Meinung nach fertig.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Rauflihorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
LAWINENRISIKO-INDIKATOR (PROGNOSE)

 
Basis: Grafische Reduktionsmethode (GRM) und SLF Lawinenbulletin vom 21.11.2017, um 17.00 Uhr
Lawinenrisikoindikator anzeigen
Der Indikator ersetzt keine seriöse Tourenplanung (SLF/SAC Merkblatt)
Quelle: www.skitourenguru.ch (Info/Disclaimer) unterstützt durch Mammut & Bergportal:
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Es war wieder ein wunderbarer Morgen in den Bergen, und man soll dankbar sein, wenn man sowas unter der Woche machen kann, obwohl man arbeitet. Trotzdem möchte ich ein bisschen meckern: einmal ein paar Tage lang ein stabiles Hoch mit klaren, kühlen Nächten, das wär halt schon noch toll. Seit über einem Monat gabs das nicht, langsam wäre es "noche"...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.05.2013 um 14:33
2556 mal angezeigt