Verhältnisse - Detail

Gipfel: Brunnistock, 2952 m.ü.M.

Route: Ab Langboden (Grosstal)

belrob

Verhältnisse

18.05.2013
4 Person(en)
ja
Mit dem Auto fahrbar bis Langboden. Skis 40 min. auf Höhe Bösenboden getragen. Steiler Aufstieg im Nebel und auf nassem Frühlingsschnee zum Jägerhüttli. Rapide Wetterbesserung beim erreichen der Firnbäch. Schneedecke ab dem Jägerhüttli hart, tragend und hauchdünn überschneit. Steilhang zur Moräne war mit gefrorenen Lawinenkegeln übersät, Harscheisen waren zwingend nötig. Abfahrt auf den Blüemlisalpfirn wo uns die Sonne begrüsste. In einem grossen Bogen zum Gletscher Plateau unter dem Blacken und Brunnistock. Mit den Skis, über die selten so gut eingeschneite Flanke auf den Brunnistock. Herrliche Fernsicht, fast windstill am Gipfel. In der Abfahrt zuerst am Brunnigrat entlang, dann neben dem Blackenstock auf den Blüemlisalpfirn hinab. Vom Gipfel bis zum Jägerhüttli Sulzschnee der ganz guten Sorte, ab da auf nassem Frühlingsschnee zur Hangbaum Alpstrasse zurück.
Die Skitragpassagen werden täglich länger. Gletscher noch sehr gut eingeschneit.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Wenn im Urnerland der Föhn tobt, ist das Isenthal die richtige Wahl. Heute wurde der Uri Roten von einem Schneeschuhgänger besucht, das wars dann schon.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.05.2013 um 18:19
4379 mal angezeigt