Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pizzo Lucendro-Pizzo della Valletta-Fibbia, 2963 m.ü.M.

Route: Ab Gotthardpass

belrob

Verhältnisse

04.06.2013
1 Person(en)
ja
Vom Gotthardpass über flaches Gelände am Ri della Valletta entlang ins Valletta di San Gottardo. Von dort in gerader Linie steil zur Vallettalücke hinauf. Abgefellt und zum Seeli (P.2480m) abgefahren. Der Schnee, früh am Morgen bis auf ca. 2300m mit den Skis leicht eingedrückt, dann war er meistens tragend, hart und griffig. Über den Passo di Lucendro und dem kläglichen Rest des Ghiacciaio dil Lucendro zum Schneegrat unter dem Pizzo Lucendro wo das Skidepot erstellt wird. In tiefem Trittschnee auf den Gipfel. Die Abfahrt zum Seeli hinab auf butterweichem Sulzschnee. Dort wieder angefellt und dem Wasserscheidegrat folgend zum Sattel zwischen Fibbia und Pizzo Valletta. Ein kleiner Abstecher auf den Pizzo della Valletta lag gerade noch drin. Zur Gipfelmulde unter dem Fibbia abgefahren, angefellt und unschwer auf den Gipfel. Abfahrt vom Fibbia bis ins Valletta di San Gottardo auf herrlichem leicht aufgesulztem Schnee, weiter unten schwerer, aber gut zu drehender Frühlingsschnee.
Einige kleinere Schneerutsche sind auf die Aufstiegspur abgegangen.
Beste Bedingungen und noch viel Schnee im Gotthardgebiet.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Früh starten, war um 10.30 wieder beim Auto. Harscheisen für den Verbindungsgart zum Fibbia sehr zu empfehlen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
05.06.2013 um 12:37
4244 mal angezeigt