Verhältnisse - Detail

Gipfel: Großglockner

Route:

Matthias Gehling

Verhältnisse

30.04.2004
Freitag. Vom Parkplatz Lucknerhaus Ski tragen etwa 10 min. Rechts vom Bach bleiben. Dann in mäßig steilem Gelände zur Lucknerhütte. Unschwierig zur Stüdlhütte. Samstag 01.05. schlechte Sicht. Wolken. Neuschnee etwa 15cm. Um Salzkopf herum. Anseilen. Auf Ködnitzkees in weitem Bogen bis auf 3.300m. Von da über leichte Blockkletterei Drahtseile zur Erz.Herz.Joh.Hütte. Am Glocknerleitl 3.500m immer noch schlechte Sicht. Dichter Schneefall. Nochmal etwa 15-20cm Wind etwa 40km/h. Abbruch. Abstieg zur Stüdlhütte. Sonntag 02.05. Nach klarer Nacht gute Sicht. 05:00 Aufstieg. 07:30 Erz.Herz.Joh.Hütte. Am Glocknerleitl steiler werdend 30, 40 Grad an der Einsattlung dann etwa 50 Grad. Von da Stangen folgen zum zum Kleinglockner (3.783m). Wächten! Abstieg zur Glocknerscharte. Über 3er Stelle (Schlüsselstelle) dann unschwierig zum Gipfel 10:15 Uhr. Wir waren die ersten oben und hatten die Glocknerseilschaften nur beim Abstieg zu umgehen. Wolken ziehen auf. Orientierung am Glocknerleitl bis zur Erz.Herz.Joh.Hütte schwierig aber machbar. Von da einfach trotz schlecher Sicht über Ködnitzkees direkt zur Lucknerhütte (2.241m). Kurz unterhalb der Stüdlhütte Aufstiegsspur(!)folgen Südhänge wegen bis zum Boden durchweichtem Altschnee meiden. Links vom Bach zum Parkplatz am Lucknerhaus.
Die nächsten Tage sind wechselhaft und instabil. Bei etwas Glück kann man ein Sonnenfenster erwischen.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
03.05.2004 um 07:21
168 mal angezeigt
By|Sn|Vy