Verhältnisse - Detail

Gipfel: Les Droites , 4000 m.ü.M.

Route: N-Wand (Ginat et al)

Tobias B.

Verhältnisse

15.06.2013
2 Person(en)
nein, umgekehrt auf 2950m
In der Nacht von Fr. auf Sa. (14. auf 15. Juni) im Argentiere-Kessel Null Abstrahlung und schon viel zu warme Temperaturen. Der noch reichlich vorhandene Schnee war selbst beim nächtlichen Zustieg absolut sulzig und es galt teils über knietief (!) einsinkend zu spuren. Zwei Seilschaften haben schon 150 Hm unterhalb des Bergschrundumgekehrt. Wir haben uns noch hoch bis zum Ginat-Bergschrund gewühlt um dort leider endgültig einsehen zu müssen, dass heute nicht der Tag für solche Wände ist.

Es war die ganze Nacht und nahezu den kompletten Samstag über entgegen den Wettervorhersagen im Kessel total bewölkt, dämpfig und warm. Auf gute Verhältnisse für die größeren Nordwände haben an diesem Samstag noch weitere 15 (!!!) Personen gehofft. Doch alle Nordwandaspiranten ob Courtes oder Droites haben unverrichteter Dinge abgebrochen und eine Seilschaft nach der anderen ist am frühen Morgen mit hängenden Köpfen den Argentieregletscher rausgelatscht und hat sich an den 1500 Hm Abstieg hinunter nach Argentiere gemacht. Lediglich fünf Skitourengänger waren noch unterwegs Richtung Aiguille de Argentiere. Im Tal haben wir dann auch noch von Bekannten erfahren das wenige Tage zuvor bei etwas kälteren Temperaturen passable Verhältnisse herrschten und sogar Touren wie die Colton - Mac Intyre und der Crozpfeiler an der Grandes Jorasse begangen wurden.

Die Grand Montets Bahn fährt erst wieder ab Ende Juni. Argentiere Hütte derzeit noch nicht bewartet. Guter und ordentlicher Winteraum wenn auch eher spartanisch ausgestattet. Keine Kochmöglichkeiten. Bei 20 Personen sehr wenige Decken. Insbesondere wenn manche meinen sie benötigen vier. Als Spätankömmlinge gab es für uns zwei ja immerhin noch eine ganze Decke. Also alles tutto bene ;-)

Schnee im Zustieg derzeit ab ca. 2000 m. Schneedecke beginnt im Bereich der Refuge de Lognan. Gletscher noch bestens eingeschneit, nahezu keine Spalten sichtbar. Bergschrund an der Ginat wäre im rechten Bereich leicht zu überwinden gewesen.
Nach Abschluss der aktuellen Hitzeperiode (0° Grenze über 4300 m) neu zu beurteilen und eher kritisch zu betrachten. Sollte es nochmal deutlich kälter werden, vielleicht noch machbar aber fraglich was das Eis im den steilen Längen anbelangt. Optisch machte die Wand am Sonntag vom Col des Montets aus allerdings noch einen guten Eindruck (siehe Bild), es soll ja aber noch drei Tage lang so heiß bleiben...
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
17.06.2013 um 18:35
2402 mal angezeigt