Verhältnisse - Detail

Gipfel: Munt Pers, 3207 m.ü.M.

Route: Teufelsweg - Senda dal Diavel

ArminC

Verhältnisse

22.06.2013
2 Person(en)
ja
Im Alpinführer Bündner Alpen 5 wird die Tour mit T6 bewertet. Dafür liegt momentan noch etwas zu viel Schnee im Grat.

Im unteren Teil ist der Fels schneefrei. Wenige Schneefelder zwischen Pkt. 3046 und 3072, welche an zwei Stellen Fixseile verdecken. Ab Pkt. 3072 immer wieder Schneefelder. Zwischen Pkt. 3166 und dem Gipfel ist der Grat schneebedeckt.
Wir haben den NE-Sporn entgegen der Routenbeschreibung über die Ostflanke erklommen und so den untersten Felssporn umgangen. Anhaltende Kletterei im zweiten Grad. An wenigen Stellen sind wir aufgrund Schneefelder entlang der Gratkante ausgewichen, da Stellen im dritten Grad.
Ab Pkt. 3072 sind wir den kompletten Grat mit Steigeisen geklettert. Im obersten Bereich liegt noch viel Schnee. Auch auf dem Abstieg grosse Schneefelder. Von der Diavolezza Bergstation dürfte der Munt Pers auf dem Wanderweg in ein bis zwei Wochen erreichbar sein.
Der Grat wird weiter ausapern. Derzeit eine tolle Tour die vieles bietet. Von anhaltender Kletterei im 2 Grad, stellenweise im dritten, über Kraxelgelände und Gehgelände, bis zu einem grossen Firnfeld und einem schneereichen Schlussgrat.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Munt Pers (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Steigeisen und Pickel momentan notwendig.
Am Samstag eine Seilschaft auf dem Normalweg Piz Palü und eine auf dem Piz Cambrena gesichtet.
Am Sonntag, eine Spur auf den Piz Morteratsch und eine Spur beim Fortezzagrat erkennbar.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.06.2013 um 21:33
2198 mal angezeigt