Verhältnisse - Detail

Gipfel: Finsteraarhorn, 4273 m.ü.M.

Route: Südwestflanke und Nordwestgrat

Rafi W

Verhältnisse

06.07.2013
2 Person(en)
ja
Start am Vortag um 10 Uhr vom Jungfraujoch, zu Fuss über den Jungfraufirn zum Konkordiaplatz (2h, problemlos dank massenhaft Schnee). Von dort nordostwärts in die Grünhornlücke (anstrengend, Schnee langsam weich, 2h) und Abstieg zur Finsteraarhornhütte (1.5h).
Aufstieg zum Finsteraarhorn Start um 04:45 - Firn schön hart gefroren (Schnee bis hinunter zur Hütte!). Aufstieg zum Gipfel in zuerst hartem, dann angenehm angetautem Schnee und einiger Kletterei in aperem Fels in ca 4.5h.
Im Abstieg vom Finsteraarhorn am Frühstücksplatz links abgebogen und den Hang bis unter die Gemschlicke gequert (1.5h). In diese hoch (1h, heikel, sehr steil, brüchig, kann aber vollständig im Schnee gegangen werden).
Von der Gemschlicke mit Schneeschuhen in weichem, schweren Schnee hinunter auf den
Studergletscher und über diesen gequert und anstrengender Gegenaufstieg zur Oberaarjochhütte (ca 2h).
Von dort dann am Folgetag Abstieg in wiederum reichlich vorhandenen, frühmorgens schön harten Schnee über den Oberaargletscher zum See (1h) und entlang des Stausees (Wanderweg aper) zum Berhaus Oberaar (nochmals 1h).

Es liegt noch viel Schnee im ganzen Gebiet. Daher sind die Gletscher einfach zu begehen. Teilweise waren wir froh, die Schneeschuhe dabei zu haben - besonders Nachmittags, wenn der Schnee weich und schwer wird.
Mit zunehmender Schneeschmelze wird's wohl nicht einfacher, die Verhältnisse sind aktuell einfach super.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Finsteraarhorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Schneeschuhe empfehlenswert!

Vielen Dank an Vreni, Katja und Co für die vorzügliche Bewartung in der sehr komfortablen Finsteraarhornhütte, für die Beratung und Flexibilität!
Vielen Dank auch an Bruno Renggli (bergsteigerzentrum.ch) für die Beratung bei der Tourenplanung und Routenwahl!
Vielen herzlichen Dank an Yvonne und Maya für die Flexibilität und super Bewirtung trotz rappelvoller Oberaarjochhütte.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
07.07.2013 um 22:50
3243 mal angezeigt