Verhältnisse - Detail

Gipfel: Großglockner, 3798 m - von der Südseite

Route:

Bene

Verhältnisse

16.05.2004
Sind um 2.30 Uhr zu Hause aufgestanden und um 5 Uhr an unserem Ausgangspunkt dem Lucknerhaus (1900 m) gestartet.

Ab ca. 2000 m begann der Schnee.

Von Anfang an herrschten ideale Verhältnisse: strahlender Sonnenschein und idealer Harsch (Harscheisen!)der bei der Abfahrt Traumfirn vermuten ließ.
Auf dem Ködnitzkees sind alle Spalten gut zugeschneit. Vom s.g. Kampl (c. 3350 m) trugen wir die Ski über den gesicherten Grat zur Adlersruhe. Dort gings wieder weiter mit Ski übers Glocknerleitl bis zum Skidepot auf ca 3620 m. Von dort weiter mit Pickel und Steigeisen zum Kleinklockner und anschließend über die (obere) Glocknerscharte auf den Hauptgipfel.
Der gesamte Gipfelaufstieg vom Skidepot ist ideal und im Moment relativ leicht zu begehen: Fast ausschließlich harter Schnee nur am Hauptgipfel etwas Fels (II). Ohne Steigeisen riskant!

Abfahrt: Übers Glocknerleitl im Pulverschnee; dann Abfahrt direkt vom Glocknerleitl aufs Ködnitzkees (steil ca. 45°) und weiter ins Tal bester Firn!
Eine Traumtour!

An einem Tag ziemlich lang; mit Übernachtung auf der Stüdelhütte gemütlicher.
Solange es in der Nächt gut durchfriert dürften die Verhältnisse so bleiben. Nur der untere Teil bis zur Lucknerhütte (ca. 2240 m) wird wohl bald ausapern!

Bei uns waren Glockner untypisch wenig Leute unterwegs!
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
16.05.2004 um 15:02
146 mal angezeigt
By|Sn|Vy