Verhältnisse - Detail

Gipfel: Wängihorn-Burg-Blinzi-Spitzen, 2476 m.ü.M.

Route: Ab Eggenbergli

belrob

Verhältnisse

22.07.2013
1 Person(en)
ja
Über die Untere Wängialp zum Steinboden. Auf einem unmarkierten Schafweglein zur Wängichulm, dem Wängi Nordostgrat entlang aufs Wängihorn. Weiter auf die Burg die heute mit 2 Personen unterbelegt war. Zum Plattiseeli hinab, dann weglos auf den Blinzi. Noch viele Restschneefelder im Plattigebiet. Unter dem Blinzi durch zum Blauw Höreli, einem brüchigen Kalksteingipfeli auf dem Weg zur Gross Spitzen. Die Gross und Chli Spitzen überschritten, von dort zur Seestelli hinab. Der blauweiss markierte Wanderweg wurde durch den schneereichen Winter etwas ramponiert, bietet aber keinerlei Schwierigkeiten. Nach Gampelen, von dort mit der Sittlisalpbahn knieschonend ins Brunnital. Mit dem Postauto von Unterschächen nach Locherbach bei Witerschwanden zurück .
Eindrückliche, teils wenig begangene Rundtour, begleitet von einer blühenden Alpflora.Die markierten Wanderwege sind trocken und in gutem Zustand.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Erste Tankstelle auf dieser Tour ist die Sittlisalpbahn Bergstation. Das Postauto ab Unterschächen fährt jeweils 15 Min. vor jeder vollen Stunde. Jetons für die Eggenberglibahn vis à vis im Bauernhaus erhältlich.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
24.07.2013 um 11:01
1982 mal angezeigt