Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gross Leckihorn-Stellibodenhorn-Rottällipass, 3068 m.ü.M.

Route: Ab Oberstafel (Witenwasseren)

belrob

Verhältnisse

27.07.2013
2 Person(en)
ja
Mit Bewilligung bis Oberstafel gefahren. Aufstieg durchs Tälli zur Rotondohütte. Tanja half mir ein kleines Malheur, ohne grosses Tamtam zu beheben. Kurz nach der Hütte auf geschlossenen Schneefeldern zum Leckipass hinauf. Steigeisen montiert und auf dem Firn steil zum Leckisattel traversiert. Über Restschnee und Geröll auf das Gross Leckihorn. Noch ein weiterer Tourler erreichte den Gipfel. (Man kennt sich) Abstieg zur Alaskabar und in leichter Blockkletterei auf das Stellibodenhorn. Über dem Witenwasserenstock zeigten sich mächtige Föhnwalzen. Der Grat aufs Rottällihorn ist aper. Auf dem Abstieg zur Rotondohütte, praktisch alles auf tragenden Schneefeldern. Auf dem Säumerpfad zum Oberstafel zurück.

Alle Übergänge und Pässe sind machbar. Der Bergfrühling ist auch im Rotondogebiet, zwar etwas verspätet, eingezogen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Danke Tanja und Jeanne für das "Ausleihen".
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.07.2013 um 16:16
2586 mal angezeigt