Verhältnisse - Detail

Gipfel: Zervreilahorn/Zerfreilahorn, 2898 m.ü.M.

Route: Nordostgrat

Patrick Mattioli

Verhältnisse

01.08.2013
2 Person(en)
ja
Beste Bedingungen
Bleibt so
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Zervreilahorn (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Von der Chappella, oberhalb des Zervreilasee, zuerst auf guter Kiesstrasse mit dem Bike zur Brücke hinab und dann noch etwas weiter bis zu den Wegweisern. Sehr angenehm, wenn man früh am Morgen, statt eines mühsamen "See entlang Gelatsche" eine Bikeabfahrt geniessen kann. Danach weiter zu Fuss auf dem Wanderweg bis unter das Horn hoch. Gute Bike & Hike Kombination, so in lockeren 1.5h zum Einstieg.
Nun über die Route in recht schöner und anregender Kletterei, in etwa 10 Seillängen auf den Gipfel. Die Route ist erstaunlich gut eingerichtet, brauchte nur einmal einen mittleren Friend. Trotzdem ist etwas Gespür für die Route nötig, da vorallem die Stände vielfach nicht gleich sichtbar angebracht sind. Auch die Bewertung im Plaisir Ost ist etwas mit Vorsicht zu geniessen, das mit dem 4b(obl.) ist schon etwas optimistisch. 3 Seillängen sind teilweise recht steil und anstrengend. Aber wenn man sonst ein 5c klettert ist man gut bedient. Auch das Abseilen ist nicht ohne, sehr steil, dafür geht es zügig runter. Wir hatten 2x50m Seile und kammen so gut mit 5x Abseilen hinunter. Man könnte aber auch noch eine Überschreitung zum Südgipfel hinüber anhängen. Zieht sich, aber vielleicht dann beim nächsten Mal. Auf jeden Fall eine lohnende Tour auf einen markanten Bündner Gipfel, welcher auch weitere schöne Routen in gutem Fels hat. Trotzdem hat es noch ein paar brüchige Passagen auf denen man auf Steinschlag achten sollte.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
02.08.2013 um 13:32
4639 mal angezeigt