Verhältnisse - Detail

Gipfel: Ruchälplistock-Jakobiger-Leutschachhütte, 2505 m.ü.M.

Route: Ab Arnisee

belrob

Verhältnisse

03.08.2013
4 Person(en)
ja
Von Arni durch den Gruenwald über Reidboden zur Sunniggrätlihütte. Der Himmel bewölkt, dadurch etwas diffuse Lichtverhältnisse zum Fotografieren. Das Wetter weiss nicht so recht auf welche Seite es kippen soll. Weiter über den Grossganderstock zum Einstieg Ruchälplistock. Einige Stellen sind ausgesetzt jedoch sehr gut abgesichert. Auf dem Ruchälpler flog eine Tante JU über unsere Köpfe, der Pilot grüsste uns mit einem "Schwenker" Abstieg und Gegenanstieg zum Jakobiger. Das Wetter besserte sich zusehends. Herrlicher Tiefblick zum Auge des Jakobigers, dem Leid See. Zum See abgestiegen, von dort zum Leidseepass hinauf. Vor der Leutschachhütte zum Oberseeli wo wir uns abkühlten. Einkehr in der Leutschachhütte, sehr freundliche Bedienung, die Grepper Hüttencrew nahm sich sogar Zeit für ein bisschen Small Talk. Weiter zum türkisfarbenen Niderseeli, und durchs Leutschachtal nach Arni zurück
Die ganze Route war schneefrei und trocken. Die Wege sind gut markiert und abgesichert. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ein muss auf dieser Tour.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Wir sind um 06.15 Uhr mit einem Jeton von Intschi aufs Arni gefahren. Jetons sind im Restaurant Schäfli erhältlich.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
04.08.2013 um 19:01
3983 mal angezeigt