Verhältnisse - Detail

Gipfel: geisshorn, schinhorn, großhorn

Route:

christian

Verhältnisse

15.05.2004
15.:mit bergbahn zur riederalp (1925m). von dort über riederfurka, aletschwald, aletschgletscher und drist zum fusshornbiwak (2800m). 16.: lange querung zur lücke im geissgrat (3100m) und über den zenbächengletscher zum geisshorn (3740m). abfahrt bis zur tällihitta (1947m) und querung zum oberaletschgletscher. und weiter zur oberaletschhütte (2640m). 17.: über den oberaletschgletscher zu p2804 und über den westlichen teil der schinhorngletschers zur gipfelflanke (40-45°, 250hm) des schinhorns (3796m). abfahrt bis 3000m und querung zum beichpaß (3128m). von dort direkte abfahrt (45°, 100hm) zur lonza. aufsieg zur anenhütte (2358m). 18.: zuerst westlich der moräne, ab 2800m auf den anungletscher und über den südrücken (30-40°, exponiert) auf den vorgipfel des großhorn (3567m). abfahrt entlang der aufstiegsroute bis zur gletscherstafel (1763m).
absolut einsame durchquerung. fusshornbiwak und anenhütte gut eingerichtet, oberaletschhütte bestens bewirtschaftet. die koordinaten des fusshornbiwak sind 643880/140840. die gletscher sind gut eingeschneit. die schneeverhältnisse waren meist sehr gut (tragender harschdeckel), nur am schienhorn waren einige lawinenkegel zu queren. aufgrund der meist südexponierten lage sind wir spätersten um 10 uhr abgefahren. auf den gipfel des grosshorn haben wir verzichtet, da der abschitt zwischen vorgipfel und gipfelaufbau ungut überwächtet war. nur durch eine querung (ab 3400m) in der südwestflanke könnte man den gipfelaufbau wohl unproblematischer erreichen.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
20.05.2004 um 09:51
315 mal angezeigt
By|Sn|Vy