Verhältnisse - Detail

Gipfel: Schibengütsch via Stollen, 2037 m.ü.M.

Route: Schneeberg-Ob. Imbärgli-Achs-Stollen-Schibengütsch-Schlund

Déjà-vu

Verhältnisse

11.08.2013
2 Person(en)
ja
Start Pt 1270 (Schneeberg). Auf gutem Wanderweg zu Oberes Imbärgli 1600. Hier haben wir den markierten Wanderweg verlassen und sind weglos über den Steilhang (mit heiklen Querungen) zur Achs 1700 aufgestiegen. Prächtiger Aussichtspunkt, Dank an Ursi und Felix für die Empfehlung. Im Sattel, dort wo der Weiteraufstieg über den SE Grat startet befindet sich das einzige rot weisse Zeichen. Aufstieg über den steilen SE Grat (Gras und Steine) auf teilweise sichtbarer Spur. Weiter oben geht der Grashang in Geröll über (unangenehm) bis zu den Felsen, von wo man praktisch horizontal traversiert bis zum letzten steilen Aufschwung (Gras) zum Stollenloch. Drei Leitern (die erste ist sehr kurz) führen zum Ausgang des Stollens auf der Nordseite. Die zweite Leiter ist ca 10 m lang, die dritte Leiter ist am unangenehmsten zu begehen, führt sie doch durch die Dunkelheit und die Tritte sind sehr weit auseinander. Zudem wird es kurz vor dem Aussstieg immer enger. Unser Leiteraufstieg hat etwas gedauert, da wir 4 Minihunde dabei hatten, die einzeln im Rucksack über die Leitern transportiert werden mussten. Von einer Begehung mit einem grossen Hund wird dringend abgeraten. Vom Stollenausgang sind es noch ca 20 Minuten zum Gipfel des Schibegütsch. Abstieg über Chlussattel 179o- Obere Ruchweid 1604- zum "Schlund Toni" 1477. Mit dort deponiertem Bike bequem und zügig zum Ausgangspunkt.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
12.08.2013 um 18:33
2014 mal angezeigt