Verhältnisse - Detail

Gipfel: Gran Paradiso Nordwestwand

Route:

Alban Glaser

Verhältnisse

19.05.2004
Aufstieg von Pont zur Rif. Vittorio Emanuele. Skier müßen ca. 300Hm getragen werden. Derzeit viel Betrieb auf der Hütte. Am nächsten Tag Zustieg zur Wand zunächst über Normalweg im gefrorenen Harsch (im ganzen Gebiet derzeit kein Neu/Pulverschnee) mit anschließender kurzer Abfahrt von 3600m auf 3400m zum Wandfuß. Zustieg zur Randspalte auf ca 3650m im guten Trittfirn unschwierig mit Skistecken. Randspalte an mehreren Stellen mittig sehr gut zu überwinden. Der rechte Teil der Wand ist überwiegend blank dafür kann im linken Wandteil bis zur Hälfte im guten Trittfirn angestiegen werden. Es folgen zwei Längen im Blankeis parallel zu den linken Begrenzungsfelsen. Anschließend wieder Trittfirn mit gelegentlichen kurzen blanken Stellen.Eis einigermaßen kompakt, gut zum Steigen. Ausstieg auf Grat und über diesen unschwierig zum Gipfel. Abfahrt über Normalweg gegen Mittag aufgefirnt.Weitere Abfahrt ab Hütte nach 12 Uhr tiefer Sulzschnee.
Trotz kurzen blanken Stellen allgemein gute Verhältnisse am Gran Paradiso.Schöne Tour.Ciarforon Nordwand sah ebenfalls passabel aus. Auf Höhe des Felsgürtels allerdings ca. eine Länge blank. Auch der Nordostrücken teilweise blank.
Auf der Straße nach Pont hat man bei der Abzweigung zur Rif.Chabod (derzeit noch geschloßen) bei ca 1840Hm links oben in Fahrtrichtung nach Pont gesehen guten Blick auf die Wand.
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.05.2004 um 00:17
211 mal angezeigt
By|Sn|Vy