Verhältnisse - Detail

Gipfel: 2. Kreuzberg - Südwandverschneidung (6a)

Route:

Marcel Dettling

Verhältnisse

21.05.2004
Die Südwandverschneidung am K2 ist ein Extrem-Klassiker und bietet ein einmaliges Erlebnis. Es handelt sich allerdings von Z(ustieg) über K(letterei) bis zum (A)bstieg um ein sehr alpines Unterfangen. Im Detail: Der Zustieg von der Unteralp ist zwar schneefrei, doch das Gras ist noch ziemlich flachgedrückt. Im grasig-felsigen Steilgelände ein ziemlich heikles Unterfangen. Die Kletterei ist lohnend und spielt sich anhaltend im oberen 5. und 6. Schwierigkeitsgrad ab. Zahlreiche Graspolster sind vorhanden, manchmal neigt der Fels etwas zur Brüchigkeit. Abgesehen von vereinzelten Bohrhaken trifft man etwas zahlreicher auf uralte Normalhaken (z.T. aus der Zeit der Erstbegehung in den 50er-Jahren). Die Route ist also nicht optimal abgesichert und oft auch mit zusätzlichen Sicherungsmitteln nicht optimal absicherbar, sicheres Klettern ist Pflicht. Der Abstieg über den Westgrat und die Kaminrinne erfordert dann auch nochmals etwas alpine Erfahrung, ist aber vergleichsweise harmlos.
Wir waren die erste Seilschaft in diesem Jahr in der Route und auf dem Gipfel. Die Saison ist somit eröffnet, ausser im Abstieg von der Roslenalp liegt kein Schnee mehr. Vom schönen Wetter und den milden Temperaturen am Auffahrtstag will ich nicht mehr länger schwärmen...
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
21.05.2004 um 11:08
283 mal angezeigt
By|Sn|Vy