Verhältnisse - Detail

Gipfel: MTB Tilisunarunde (Rätikon), 2389 m.ü.M.

Route: Tschugguns-Gampadelstal-Tilisunaalpe-Tilisuna Hütte (Abstecher)-Gruobenpass-Plasseggenpass-Sarotlapass-Obere Röbialpe-Röbimaisäss-Inner,Äusser Gamping-Neuberg-Galgenul-Tschugguns

WST

Verhältnisse

17.08.2013
2 Person(en)
ja
Vormittags z. T. stark bewölkt und etwas Sprühregen (der Meteo, auch der österreichische hatte am Vorabend diesbezüglich komplett versagt!). Ab Tilisuna Hütte Aufklaren und trockene Verhältnisse. Alle Wege/Pfade trocken.
Sehr herausforderend!
Sehr gehintensive Tour in häufig sehr verblocktem und steilen Gelände.
Im wahrsten Sinne eine alpine Radwandertour.
Mal wieder ne Tour, die eine sehrt grosse Affinität zum Radtragen/-schieben erfordert. Sehr lange Abfahrt vom Sarotlapass ist nur bedingt fahrbar ... in französischer Manier wür ich lange Strecken auf V5/V5+ (Skala geht bis V6) einstufen.
Abstecher zur Tilisuna Hütte ist nicht sonderlich ergiebig.
Wir waren, mit Ausnahme an der Tilisuna Hütte ALLEINE im Gebiet. Na, scheint, ob der 2000Hm kein Gebiet für die MTB-Massen mit ihren Ritterüstungen und Full-Suspension-Waffen und Bremsen wie die 200PS-Motorräder zu sein.

Wir waren 2 Tage im Gebiet - Bericht zur Lünerseerunde (nicht weniger herausfordernd) vom 18.08.13 folgt.
Wir übernachteten im Silbertal (oberhalb von Schruns): Pension Faneskla (www.faneskla.com) können wir empfehlen -> freundlich, super Frühstück, günstig, auch spontane Buchung möglich
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.08.2013 um 10:56
2627 mal angezeigt