Verhältnisse - Detail

Gipfel: Weissmies, 4017 m.ü.M.

Route: Nordgrat vom Lagginjoch

Andreas Hille

Verhältnisse

22.08.2013
2 Person(en)
ja
Insgesamt ideal. Grat schneefrei, windstill, ohne Handschuhe im leichten Langarm Oberteil geklettert. Steigeisen wurden für den Felsteil nicht benötigt, die kurzen Firnpassagen gehen gut ohne. Firnteil oben um 12:30 noch gut begehbar trotz Sonneneinstrahlung, Abstieg über NO-Flanke um 13:30 z.T. schon grenzwertig weich (Spalten). Die Traversierung vom Geissrücken P 3329 ins Lagginjoch ist nicht zu empfehlen, es hat bereits zwei größere blanke Stellen, die mit Schrauben gesichert werden müssen (Bild). Abgesehen davon ist das "Weglein" über den Geissrücken kein Spass (fällt fast in die gleiche Kategorie wie Kinfelsen, siehe Eintrag Täschhorn vom 20.08.). Dadurch Zeitverlust, steigt man von der Weissmieshütte auf ist der direkte Zustieg über die Zunge des Hohlaubgletscher ausgehend von P 3004 sicher besser. Die oben beschriebene 3er Stelle (im Silbernagel-Führer mit 3 b bewertet, kurz vor dem "Ross", ist m.E. die eigentliche Schlüsselstelle, da sie einen sehr exponierten "Schritt" erfordert. Es hat dort allerdings zwei fixe Friends.
Ohne Schnee weiterhin perfekt, bei Schnee allerdings ein zweifelhaftes Vergnügen (geht aber auch, zumindest wenn man die vielen Steigeisenspuren betrachtet.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Weissmies (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Friends und ausreichend Schlingen mitnehmen
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.08.2013 um 08:36
3545 mal angezeigt