Verhältnisse - Detail

Gipfel: Pic de Coma Pedrosa/Comapedrosa, 2942 m.ü.M.

Route: Arinsal - Refugi de Coma Pedrosa - Estany Negre - Pic de Comapedrosa - Port de Baiau - Refugi Josep M. Montfort (Baiau)

AndréTT

Verhältnisse

15.08.2013
1 Person(en)
ja
webcam:
http://andorrawebcams.andorramania.com/mapaandorra.php
Die Wanderwege in Andorra sind gut ausgebaut und durchweg markiert und bezeichnet. Originell manche Wegweiser. Die Landschaft ist trotz vieler heißer Sommertage auch in den Höhen erstaunlich grün und verfügt über Wasservorräte (Seen, Bäche). Andorra hat weit mehr zu bieten als Skizirkus, billiges Benzin, Tabak und Alkohol. Allerdings gibt es deswegen schon mal Grenzkontrollen bei der Ausreise auf den einzigen beiden Autostraßen.
Straßengebühr für den Envalira-Tunnel € 6,20 (Stand 2013).
Tourenbeginn um 08:00 Uhr. Heute war wohl Frauentag auf dem Berg. Als ich um 11:00 Uhr auf der Bergkuppe ankam, saßen dort 9 junge Andorranerinnen, die von der Refugi de Comapedrosa aufgestiegen sind.
Infos zur Biwak-Schachtel: http://www.pyrenees-refuges.com/fr/affiche.php?numenr=829 und http://www.tourenwelt.info/huettenliste/huette.php?huette=7394 und http://feec.cat/refugi-baiau-josep-maria-montfort-0
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
19.09.2013 um 22:27
1004 mal angezeigt