Verhältnisse - Detail

Gipfel: Höchst, 2024 m.ü.M.

Route: Voralp-Route

Extreme Dreams

Verhältnisse

23.09.2013
2 Person(en)
ja
Aufstieg: Beste Verhältnisse angetroffen. Abmarsch um 13.00 Uhr auf der Voralp. Damit wir die steilen Graspartien westseitig trocken vorfinden. Die Rechnung ist aufgegangen.

Abstieg: Wanderweg und Felsen trocken.
Kann weiterhin noch gut gemacht werden. Nach Regen- oder Schneefällen nicht empfehlenswert.
Der Abstieg vom Gipfel zur Nideri ist dann heikel. Der Grat von der Höchst zur Nideri ist exponiert, und erfordert ausgezeichnete Trittsicherheit.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Höchst (Quelle: meteomedia.de)
 
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Voralpsee, eine Perle im Kanton St. Gallen, ist ein beliebtes Ausflugsziel für Naturfreunde und Wanderer und gilt in Anglerkreisen als Geheimtipp.( Ich kann da nicht mitreden )
Den idyllisch gelegenen Bergsee (1123m ü.M.) über dem St. Galler Rheintal erreichen Sie von Buchs - Richtung Ortsmitte Grabs - und dann der Beschilderung Voralpsee folgen.

Entstanden ist der Voralpsee durch einen Bergsturz, dessen Felsmassen gegen das Ende der letzten Eiszeit vom Chäpf im Südosten losbrachen und den See aufstauten. Die Trümmer sind am Seeende noch gut zu erkennen.
Der Höchst bietet für zügige Wanderer eine Halbtagestour. Die Wanderung ergibt eine schöne Ueberschreitung, und wir lernen zwei kleine Täler kennen.

Eindrücklich der Tiefblick auf den Walensee und das Seeztal. Darüber grüssen die Giganten der Glarneralpen mit dem Tödi. Im Süden ist die Bernina zu erkennen.
Westseitig des Nideri "Passes" trafen wir die Artisten der Berge an, die Steinböcke.

Nachdem wir uns einmal im Val Faller um 100m verfehlt hatten, durfte ich heute ( 21.9.2013 ) Gringo kennenlernen. Er ist allen Gipfelbuch Lesern bekannt durch seine tollen Berichte. Vielen Dank für deine super Tourenberichte. Welche mich neugierig machen, und die ich durchführen will.
Er erkannte mich Dank dem Gipfelbuch. Es hat mich gefreut Ihn zu treffen. Die Welt ist klein. Das ist einer der schönen Aspekte beim Bergsteigen Menschen überraschend anzutreffen.

Ich wünsche allen gute Touren, und viel Spass.

Gruss von
Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
23.05.2015 um 19:59
2120 mal angezeigt