Verhältnisse - Detail

Gipfel: Parseierspitze, 3036 m.ü.M.

Route: Südwand über Gatschkopf

Michael

Verhältnisse

25.10.2013
3 Person(en)
ja
Sind durch die Gasilschlucht aufgestiegen und über den Gatschkopf abgestiegen.
In der Gasilschlucht lag nur bei der Rinnenquerung Schnee, der jetzt gespurt ist. Unter der Südwand liegt Schnee - jetzt gespurt. Der Einstieg ist wasserüberronnen und etwas rutschig. Dank Drahtseil bzw. Kette aber gut machbar. Vorsicht: Die Kette liegt oben in labilem Geröll. Wer also hin und her quert löst eventuell Steinschlag aus. Nach der Kette liegt in der Querung anfangs Schnee, der ziemlich weich war. Mit etwas Vorsicht aber problemlos. Der Rest des Aufstiegs ist fast schneefrei aber teilweise durch Schmelzwasser feucht.
Wir waren jedenfalls nach Gipfelbuch seit 18 Tagen die ersten wieder am Gipfel.
Pickel nicht nötig, Steigeisen hatten wir dabei, haben sie aber wegen des weichen Schnees nicht gebraucht.
Helm obligatorisch. Seil trotz der eindrucksvollen Wand nicht nötig. Wer aber weniger versierte Geher sichern möchte findet immerhin 5 gebohrte Haken.
Aktuelle Verhältnisse: http://www.alpen-panoramen.de/panorama.php?pid=24321
In den Rinnen der Südwand mehrmals Steinschlag gehört. Die markierte Route meidet aber diese Rinnen
Wenn nicht jetzt wann dann??? Hütte ist schon zu. Ordentlicher Winterraum - offen.
WETTER-PROGNOSE
Wettervorhersage für Parseierspitze (Quelle: meteomedia.de)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Parkplatz oberhalb Grins am Ende der Teerstraße (beim Schwimmbad).
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
27.10.2013 um 18:36
1472 mal angezeigt