Verhältnisse - Detail

Gipfel: Abendberg 19645m

Route: Ryschere

Extreme Dreams

Verhältnisse

16.11.2013
3 Person(en)
ja
Aufstieg: Beste Wetterverhältnisse. Ueber dem Mittelland
lag die graue Nebelsuppe.
Schneehöhen zwischen 20cm und 50cm. Jedoch ohne Unterlage. Um als Skitour zu machen, war auf dem Westhang zuwenig Schnee. Den Nordhang vom Spiggengrund empfehle ich als Skitour. Da liegt herrlicher Pulverschnee.

Abstieg: Ein weicher Abstieg im frischen Pulverschnee.
Bei den zu erwartenden Schneefällen, eine wunderbare Schneeschuh- oder Skitour. Hier empfehle ich jedoch den Aufstieg über Haseboden oder vom Spiggengrund.
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
WEBCAMS (im Umkreis von 5km)
 
Der Abendberg ein bescheidener Gipfel der es verdient besucht zu werden. Er bietet einen interessanten Blick auf die herrliche Bergwelt über dem Kiental. Mächtig und von erhabener Schönheit stehen die schneebedeckten Berge am Talende.
Es grüssen uns die Berge über dem Spiggengrund, ums Schilt-, Aermig-, Dolden- und das Gspaltenhorn. Unverkennbar die liebliche Blümlisalpkette.

Das Kiental ist eines der grossen Seitentäler des Kandertals im Berner Oberland und liegt inmitten einer intakten, naturnahen Natur- und Kulturlandschaft. Das Landschaftsbild wechselt von der lieblichen Tallandschaft zum wilden Hochgebirge.
Interessant auch die Geschichte des Tschingelsee. Im 1972 wurde auf der Tschingelalp zwischen Dorf Kiental und der Griesalp nach einem Unwetter ein See aufgestaut. Der neu entstandene und seit 1987 unter Naturschutz stehende Tschingelsee ist inzwischen am Austrocknen.

Fünf interessante Themenwege machen das Tal für Naturfreunde und Wanderer, ganz besonders aber auch für Familien attraktiv.
Urs wählte den kontrollierten "Absturz" mittels Gleitschirm ins Kiental. Landete jedoch wegen der Nebeldecke 200 Höhenmeter über dem Kiental.
Die nächste Tour findet mit Skis oder Schneeschuhen statt.

Ich Danke meiner Tochter Sarah Elena und Urs für den wunderbaren Tag.
Wir wünschen allen eine schöne Skitouren-Saison 2013/14.

Grüsse von
Sarah Elena, Urs und Raphael Wellig

www.raphaelwellig.ch
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
28.04.2015 um 08:22
1741 mal angezeigt