Verhältnisse - Detail

Gipfel: Fiescherhörner / Finsteraarhorn

Route:

Markus Good

Verhältnisse

29.05.2004
Samstag: Jungfraujoch-Fieschersattel-Gross Fiescherhorn-Hinter Fiescherhorn-Finsteraarhornhütte
Sonntag: Finsteraarhornhütte-Hugisattel-Finsteraarhorn-Hütte-Grünhornlücke-Konkordiahütte
Montag: Hütte-Lötschenlücke-Fafleralp
Fiescherhörner: Sehr gute Verhältnisse, der Fieschersattel ist problemlos erreichbar, am Hinter Fiescherhorn einige Meter nach dem Skidepot Blankeis, die Spalten sind gut eingeschneit, die Abfahrt auch durch den Gletscherabbruch noch sehr gut machbar.
Finsteraarhorn: Sehr gute Verhältnisse, der Grat ab Hugisattel ist problemlos, am Frühstücksplatz müssen die Skier etwa 10 Minuten getragen werden, nicht zu früh abfahren (11.00 Uhr war zu früh - der Sulz kommt später).
Lötschenlücke: grosser Gletscherbach/-see auf dem Konkordiaplatz beachten (vorallem bei Nebel und Schneetreiben), die Abfahrt über den Langgletscher ist bis Gletscherende noch sehr gut machbar, bei weichem Schnee auf die Spalten achten (anseilen würde wahrscheinlich die Nerven beruhigen). Ab Gletscherende müssen die Ski etwa 1 Stunde getragen werden. Der Bus in der Fafleralp muss bestellt werden!
LAWINEN-PROGNOSE
SLF Lawinenkarte (Quelle: slf.ch)
 
Zu diesem Eintrag wurden 0 Fragen / Kommentare verfasst,
 
Du bist nicht eingeloggt. Diese Funktion steht nur für eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
01.06.2004 um 09:55
196 mal angezeigt
By|Sn|Vy